Deadline und Arbeitsplan (mal wieder)

2 Jan

So, nachdem mir der liebe Staat mit seiner Regelung für befristete Arbeitsplätze im Wissenschaftsbetrieb eine Deadline für den 30. September 2013 gesetzt hat, setzt nun der Zeitdruck ein, unter dem ich ja bekanntlich besser arbeite.

So weit so gut, der Gedanke, die Diss Ende nächsten Jahres endlich los zu sein, ist auch nicht unangenehm. Aber der Weg dahin, oh, der wird steinig und verdammt stressig!

Zum Beweis mein Arbeitsplan:

Januar-Mitte Februar:
* Daten Altenglisch (DOE-Listen bis spätestens KW3!!!; dann Buchstaben H-Z in der ULB bis KW7)
* Korrektur Klausur (KW6)

Mitte Februar bis Mitte April (KW7 bis KW 15= 9 Wochen):

* Liste OOTH überprüfen und Daten Aisl. erheben
* Vorbereitung Seminare Sprachgeschichte und Etymologie (1 KW!)


Mitte April bis Mitte Juli (KW 16 bis KW 28 = 13 Wochen):

* Auswertung der Daten
* Finden und Lesen weiterer Literatur in Zusammenhang mit den Ergebnissen der Auswertung
* Gliederung der Diss
* Stichworte und ungefährer Umfang der Kapitel festlegen

Juli:

* Korrektur Klausur und Hausarbeiten
* Anfangen zu schreiben

August 2012 bis März 2013 (max. 250 Seiten in 9 Monaten)

* Schreiben der Dissertation

März bis Ende April 2013

* Korrektur und Lektorat der Diss

Anfang Mai abgeben!!!!
Disputation spätestens Anfang August 2013

Irgendwo im Herbst werde ich – komme, was wolle – 10 Tage UK reinschmuggeln. :-) Und im Juli ein paar Tage Konferenz in Jena.:(

Da ich für meine 80 Seiten Magisterarbeit mit viel Trödeln nur 3 Monate gebraucht habe (ohne Trödeln wäre sie sicherlich noch besser gewesen…) sind max. 250 Seiten in 9 Monaten sicherlich durchführbar. Hoffentlich. Wenn nicht Pestilenz, Depression oder Hitzewelle dazwischenkommen. Die Hitzewelle würde mich aber nur in die klimatisierte Uni-Bibliothek treiben, was ja sogar von Vorteil wäre.
Also, kein Grund zur Panik, alles machbar.

Glück auf für alle Leidensgenossen!

P.S.: Tag 1 war produktiv (sogar im Homeoffice!) – 4 Seiten DOE Liste D

Fortschritte

12 Okt

erstaunlicherweise habe ich gestern direkt meinen tollen Wochenplan eingehalten! heute war ich ebenfalls schon um 8 Uhr im Büro, habe meine Citavi Aufgabenliste ausgedruckt und jetzt (um 10 Uhr) bereits die relevanten Bücher ausgeliehen. Heute muß ich noch einen Stapel Bücher auszugsweise kopieren und dann meine Leseliste für Oktober aktualisieren.

Ich hoffe, der Enthusiasmus hält an….

Semesterstart

11 Okt

So, heute geht’s los! Für mich heißt das mal wieder, meine Lehrverpflichtungen und die Diss unter einen Hut zu bringen und meine intrinsische Motivation (sprich: mein Schweinehund!) auf Trab zu bringen. Ich bin seit 8 Uhr im Büro, habe die Massen der Studies zeitlich umgangen und wollte mal meinen Wochenplan hier verewigen.

Montags:

8-11 h Lesen für die Diss, Vorbereitung Altnordisch Kurs

11-13 h Altnordisch

13-17.30 h Nachbereiten Altnordisch, Lesen Diss / Schreiben Diss

Dienstags:

8-16 h ULB – Arbeit an der Masterlist, Schreiben/Lesen Diss

Mittwochs:

8-12 h Lesen / Schreiben Diss

12-14 h Vorbereitung Seminar

14 -16 h Seminar

16-17.30 h Nachbereitung Seminar / Vorbereitung Seminar Do.

Donnerstags:

(9-11 h Altnordisch II)

11-14 h Nachbereitung Altnordisch

14-16 h Lesen Diss/Logistisches Diss (Kopieren, Recherche)

16-18 h Seminar

Freitags:

8-16 h ULB – Arbeit an der Masterlist, Schreiben/Lesen Diss

Dann mal los!

 

Guter Start

5 Okt

Die Woche hat gut angefangen; gestern habe ich einiges geschafft, heute bin ich seit 8 Uhr im Büro!
Erledigt sind jetzt schon fast alle logistischen Notwendigkeiten für die neuen Seminare und abgesehen von einigen Studis, die mich immer noch wegen der Klausuren piesacken, kann ich mich den Rest des Tages auf die Diss konzentrieren! Habe einen Arbeitsplan angelegt, den ich heute vervollständigen werde und morgen geht’s in die UB. Frohes Schaffen!

So geht’s nicht weiter

4 Okt

Die Semesterferien sind fast vorbei und den September habe ich fast komplett krank verbracht. Ergo – no progress whatsoever. So geht’s nicht weiter!

Also heute:

  • Text von Windisch sichten und nach Querverweisen suchen/neue Texte recherchieren (der Text selbst war gut, aber zu sehr auf Romanistik fokussiert)
  • Text Teichert kopieren
  • Text Noreen (20 Seiten) lesen
  • Stundenplan für die Vorlesungszeit erstellen und realistische Ziele für das WS

Ende der Ineffizienz

10 Sep

Die letzten Wochen nach meinem Urlaub waren, gelinde gesagt, grauenhaft. Ständig müde, lustlos und frustriert und die Klausuren kommen mir permanent in die Quere. Schluß damit! Habe heute meinen Schreibtisch im Büro aufgeräumt, werde gleich die Ergebnisse der Klausur ans Prüfungsamt melden (wie immer ein langwieriger Prozeß, der Stempel und Unterschriften erfordert :-(( ) und dann… Plan für nächste Woche machen. Der Montag wird wohl ein Lesetag werden, da ab Mittags jammernde Studenten Ihre Ergebnisse betrauern werden. Dienstag bis Freitag würde ich gerne in die ULB gehen und mal wieder an meiner Liste arbeiten. Daumen drücken, daß es klappt und mein Motivationstief nicht mit der nächsten Regenfront am Sonntag zurückkehrt!

Startschuß

23 Aug

So, der Urlaub ist vorbei und eigentlich wollte ich heute ins Büro gehen und so richtig durchstarten. Ein Blick aus dem Fenster und ich rudere etwas zurück – es regnet in Strömen und ich bin u.U. alleine im Büro. Also arbeite ich heute  von zu Hause. Hoffentlich ;-)

Der Plan für diese Woche:

Seminar/allgemein:

  • Klausurergebnisse veröffentlichen
  • Email an Studenten wg. Nachschreibetermin und Anmeldungen
  • Noten ans Prüfungsamt übermitteln
  • Email an Kilburry wg. Altnordisch
  • Studentenzugang erfragen

Diss:

  • Leseliste abarbeiten
  • Masterliste bearbeiten
  • Recherche Stipendien

Text für heute:

Polenz (Text zu Sprachwandeltheorien) (70 Seiten)

Na dann, frohes Schaffen!

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.